Startseite Musik Über uns Termine Presse Kontakt
 "Töpferei Niehenke” Hasbergen  "...In erster Linie gaben "Dr. Rattle and Mr. Jive" Interpretationen von Blues-, Jazz- und R&B-Klassikern zum Besten. Dabei spielte das Duo   nicht bloß nach, sondern überraschte immer wieder mit eigenen Akzenten und Ideen. W.C. Handys "St. Louis Blues" von 1914 verliehen sie mit Tango-Rhythmen neuen Glanz, während Niemöller bei "The Thrill is Gone" mit einem ausgedehnten Tenorsaxofonsolo faszinierte. Neben "I Need Your Love So Bad" von Little Willie John , "Backwater Blues" von Bessie Smith und Gershwins "Summertime" begeisterte   vor allem Spoerels rasantes Stride-Piano bei "Tain't Nobody's Business" das Publikum. Aber auch mit eigenen Liedern wusste das Duo zu überzeugen. Den Titelsong des Albums "Goin' To The Station" leitete Niemöller mit einem Mundharmonikasolo ein, das nicht nur ihn, sondern auch das Publikum atemlos zurückließ. Hinzu kam die überbordende Spielfreude der beiden, die sich auf die Zuschauer übertrug und für ausgelassene Stimmung sorgte. Es war jedoch vor allem die Virtuosität von Rattle & Jive, die die Zuschauer so sehr begeisterte, dass sie die   Musiker nur ungern wieder von der Bühne lassen wollten. Nach gut zwei Stunden und einer Zugabe, die unter anderem eine wunderschöne Instrumentalversion von Ray Charles'"Georgia on My Mind" zu bieten hatte, war jedoch Schluss...."   (Osnabrücker Zeitung, 31.01.2012) 
"11 Freunde Bar" Essen - Steilpass Final mit Nitbur und Redelings "...Wer gedacht hatte, dass danach keine Steigerung mehr möglich gewesen wäre, hatte sich getäuscht: Das Duo Rattle & Jive, das bereits während der Party für viele tolle Töne gesorgt hatte, zündete jetzt noch einmal ein musikalisches Feuerwerk mit vielen Blues- und Boogie Raketen, die den Funken noch einmal überspringen ließen und die Gäste auch am späten Abend in ausdauernde Bewegung versetzte..." (Lokalkompass 01.06.2011)
JVA Kleve:Knastzauber - “Voll Fett”  "...Dr. Rattle and Mr. Jive fackeln nicht lang. Sie heizen den Jungs gleich richtig ein. Boogie Woogie mit E-Piano und Blues Harp.  Martin Spoerel ist der Mann am Klavier, Ansgar Niemöller der Mann für alle Fälle. Gesang, Mundharmonika, Saxofon. Johnny Cash ist tot, und das hier ist nicht St. Quentin, aber während das Duo fetzt tauschen die Jungs im Publikum anerkennende Blicke aus -  ganz nach dem Motto:"Voll fett. " Dr. Rattle and Mr. Jive sind ein eingespieltes Team. Die wissen wo Bartels seinen Most holt.  Boogie und Blues vom feinsten. Klar, wenn das Pubikum jetzt ein Bier hätte oder zwei, dann wär' hier richtig was los. Aber außer  Musik gibts nichts Das hier ist Knast und kein Rockkonzert...."( Kleve -Nov. 2010) Presse Impressum | | Disclaimer Home | Links Presse Dr. Rattle & Mr. Jive Blues  Boogie & Swing